Nov 29

Heute war der groß angekündigte, erste Cyber Monday bei amazon.de – Eine Einzelhandels-Tradition wie Black Friday aus den USA, nun also auch in Deutschland.

Cyber Monday – Tradition eines Schnäppchentages

Cyber Monday – Tradition eines Schnäppchentages Mit dem Cyber Monday schenkt Amazon.de Kunden einen neuen Feiertag. Denn “Cyber Monday”, in den USA der Montag nach Thanksgiving, ist traditionell der Tag, an dem amerikanische Schnäppchenjäger ihre Weihnachtseinkä ufe online erledigen.

Nur für diesen Tag reduzieren die Händler drastisch die Top-Produkte des Jahres. Was Kunden in den USA zugutekommt, darüber sollten sich auch Amazon.de Kunden freuen dürfen. Daher bringt das Online-Unternehmen Cyber Monday nun zum ersten Mal nach Deutschland.

Aus der offiziellen Pressemedlung von amazon.de [Link]

Hatten doch die Kunden und facebook-Nutzer die Produkte bewerten können, um ihr Portfolio zusammen zu stellen, das am Cyber Monday vergünstigt wird, war die Aktion entsprechend beworben worden und zog ihre Kreise im Netz…

Jetzt gegen 17:00 Uhr muss man sagen, dass die Aktion wohl eher ein schlechter Scherz war, der eher einen Imageschaden verursacht hat anstelle von Neukundengewinnung.

Die meisten Artikel waren bereits wenige Sekunden bis unter einer Sekunde ausverkauft, was zumeist frustrierte Kunden zurück lies, die nach mehreren Anläufen für verschiedene Produkte, durchaus berechtigt verärgert sind. Zumal von amazon.de bislang jede Reaktion auf die Vorwürfe fehlt und auch auf der facebook-Seite

der Aktion stillschweigen von den verantwortlichen herrscht.

Ganz anders sieht das auf Kundenseite aus, die sich zum einen in den Kommentaren auf der Seite Luft machen, zum anderen entsprechende Rezensionen auf amazon.de bei den Artikel hinterlassen, die angeblich so günstig im Cyber Monday zu haben sein sollten.

Auch ich habe versucht, diverse Artikel zu erwerben, unter anderem ein Motorola Defy für knapp 222 Euro, also ein unglaublicher Schnapper… Doch in weniger als einer Sekunde! war scheinbar alles Verkauft!

Mein Versuch steckte zunächst immer in einer Warteanimation die gar nicht endete. Ein zweiter Rechner brachte hier Gewissheit, dass in der Tat bereits alle für die Aktion reservierten Artikel vergriffen sein sollten.

Man muss sich also fragen, ob amazon.de überhaupt genügend Stückzahlen für die Aktion eingeplant hatten oder ob die Aktion nicht eher ein Fehlgriff war, der wohl nicht dauerhaft geschadet haben mag, aber dennoch einen bitteren Beigeschmack hinterlässt. Bislang war ich vom Service und der Abwicklung bei amazon.de sehr überzeugt…

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.